Konferenz Arbeiten 4.0 - CHANGE MANAGEMENT

The times they are-a-changin'...

... sang Bob Dylan schon 1964 und es stimmt: Nichts ist so beständig wie der Wandel. Auch unsere Arbeitswelt wird durch disruptive Technologien und neue Arbeitsformen verändert. Mit welchen Strategien und Tools können Unternehmen den Wandel erfolgreich meistern? Und vor allem: Wie können alle Beschäftigte mitgenommen werden?
Unter dem Motto CHANGE MANAGEMENT versuchen wir, Antworten auf diese und viele weitere Fragen des digitalen Wandels in der Arbeitswelt zu finden und den Norden zu inspirieren. Wir freuen uns auf Sie!

Inhalt

//AGENDA//

Ab 9.00 // Check-In, Kaffee & Powermüsli

9.30 // Begrüßung & Kick-Off
Werner Kässens, KiWi, Geschäftsführer der Kieler Wirtschaftsförderungs- und Strukturentwicklungs GmbH
Hendrik Murmann, Vorstandsvorsitzender Unternehmensverband Kiel e.V.

9.40 // Grußwort
Dr. Ulf Kämpfer, Oberbürgermeister und Wirtschaftsdezernent der Landeshauptstadt Kiel sowie Schirmherr der Konferenz Arbeiten 4.0

9.45 // Keynote: "Alles bleibt anders? - Veränderungsdimensionen in der Arbeitswelt"
Prof. Dr. Prisca Brosi, Associate Professor of Human Resource Management, Kühne Logistics University – KLU

10.25 // Praxis-Vortrag: "Ach du meine Vergütung! Was New Pay mit New Work zu tun hat“
Stefanie Hornung, Journalistin & Autorin

11.10 // Kaffee-Pause & Vitamine

11.30 // Best-Practice: „Die Mär vom „Neuen Arbeiten“ - Reale Umsetzung an einem Blick zurück und nach vorn!"
Christoph Bechtel, Geschäftsführer, STELLWERK DIGITAL GmbH

12.00 // REALES ARBEITEN IM VIRTUELLEN RAUM

„Einblicke in die 3D-Scan-Technologie“
Andreas Kiefer, Geschäftsführer, Centerline Design GmbH

"Virtuelles Training im Digitalen Zwilling"
Joachim Perschbacher, Managing Director, Northdocks GmbH

12.45 // Lunch-Break & Zeit für Klönschnack

14.00 // Best-Practice: „Virtuelle Netzwerkstrukturen auf Steroiden – Wie man Mitarbeiter bei der Digitalisierung mitnimmt“
Jan Plasil, Digital Tribe Owner, e.kundenservice Netz GmbH

14.45 - 16.10 // PANEL-TIME (finden parallel statt)
01 // Erfolgreiches Change-Management – Mit diesen Strategien und Werkzeugen erreichen Sie optimale Mitarbeitermotivation.
02 // Digitalisierung im Mittelstand - Vom kreativen Tüfteln zur systematischen Innovation.

03 // Globale Konzepte, lokale Erfolgsgeschichten und interaktives Gestalten -  ‚Employee Experience Journeys‘ in Mitten der digitalen Unternehmens-Transformation?
04 // Gelungene interne Kommunikation in Zeiten des Wandels – Ob Generationen X,Y,Z oder Best-Ager: So nehmen Sie alle mit.

ab 15.40 // Kaffee-Pause & Kohlenhydrate

16.15  // 3x13 Minuten: 3 Start-ups mit Ideen für den Mittelstand

16.51 // Wrap-Up & Ausklang


Moderation: Ingo Scheuse, Hauptgeschäftsführer UV Kiel


Panel 01 // Erfolgreiches Change-Management – Mit diesen Strategien und Werkzeugen erreichen Sie optimale Mitarbeitermotivation

Werfen Sie einen Blick in die Zukunft, in der Sie mit Hilfe der Agilen Organisation und Führung die Leistung Ihrer Teams entlang des Wertschöpfungsprozesses zur vollen Entfaltung bringen können.

In diesem Impuls lernen Sie die Erfolgsstrategien für wirksames Change-Management kennen. Sie werden verstehen, wie Sie mit einfachen Mitteln eine Kultur der Potentialentfaltung in Ihrem Unternehmen aufbauen können. Auf die wichtige Frage der Mitarbeitermotivation bekommen Sie handfeste Antworten. Ein Überblick über wirksame Werkzeuge für Ihr Change-Management Projekt rundet diesen wertvollen Vortrag ab.

Dozent Weert Jacobsen-Kramer, Berater und Coach, bringt 20 Jahre Erfahrung in der erfolgreichen Durchführung von Transformationsprojekten weltweit (USA, China, EMEA) mit.

Panel 02 // Digitalisierung im Mittelstand - Vom kreativen Tüfteln zur systematischen Innovation

Kurz-Workshop: Wie innovativ sind wir eigentlich? Sie ermitteln Innovationspotentiale mit Hilfe des Innovation Excellence Models.

Nach dem Impulsvortrag über die Erfolgsfaktoren Strategie, Prozesse, Unternehmenskultur, Methoden & Werkzeuge erarbeiten Sie Ihren Weg für ein erfolgreiches Innovations-Management in Ihrem Unternehmen.

Dozentin ist Frederike Holdhof, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Technologiemanagement an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Die studierte Wirtschaftsingenieurin hat als Unternehmensberaterin in der Auslandshandelskammer in Chicago sowie bei einer mittelständischen Projektmanagementberatung in Deutschland gearbeitet. Neben ihrer Promotion zum Themenkomplex „Digitale Innovationen in mittelständischen Unternehmen“ betreut Sie die strategische Geschäftsentwicklung bei einem mittelständischen Unternehmen in Kiel.

Panel 03 // Globale Konzepte, lokale Erfolgsgeschichten und interaktives Gestalten - ‚Employee Experience Journeys‘ in Mitten der digitalen Unternehmens-Transformation?

Wie gestaltet man die "Employee Experience Journeys" für Mitarbeiter*Innen in Mitten der digitalen Unternehmens-Transformation? Mögliche Antworten liefert Agnes Frattinger in ihrem Workshop durch die Vorstellung globaler HR Trends und lokaler Erfolgsgeschichten. Die KPMG Organisationsexpertin skizziert Konzepte, mit denen HR-Bereiche die zukünftige Workforce vorausschauend planen und gleichzeitig die verändernden Mitarbeiterbedürfnisse in organisationsweiten digitalen Transformations-Wellen besser erfüllen können.

Dabei spricht sie nicht nur von "Employee Experience" als Motor für Mitarbeiter Retention und Costumer Experience, sondern gestaltet auch interaktiv mit den Teilnehmern eine Mitarbeiter-Journey unter Verwendung von agilen Workshop-Formaten (z.B. Design Thinking).

Panel 04 // Gelungene interne Kommunikation in Zeiten des Wandels – Ob Generationen X,Y,Z oder Best-Ager: So nehmen Sie alle mit.

In vielen Organisation arbeiten mitunter vier Generationen zusammen. Das Arbeitsumfeld ist geprägt von den eigenen Werten und Strukturen jeder Generation. Das bedeutet Unterschiedlichkeit, die auch Konflikte mit sich bringen kann.

In Zeiten von teils disruptiven Veränderungen in Unternehmen können sich schnell ältere Mitarbeitende "abgehängt" fühlen, während Digital Natives z.B. bei der Einführung von neuen Technologien nicht nur schneller sondern auch sicherer einen Einstieg in veränderte Arbeitsabläufe finden.

Erfahren Sie mehr über die Generationen-Effekte und lernen Sie „die anderen Generationen“ zu verstehen, zu schätzen und treffend anzusprechen.

Erarbeiten Sie aktiv und im Austausch mit anderen Teilnehmenden, was es braucht, alle mitzunehmen, denn Kommunikation ist mehr als nur Sprache.

Start-ups

Diese 3 Start-ups stellen in kurzen Pitches ihre Ideen vor:

Citynode

IdeaChamp

StackOcean

 

Moderation: Harm Brandt, opencampus.sh

Gerrit Jochims

IdeaChamp

Rahmenprogramm

Freuen Sie sich auf interessante Aussteller und ein Rahmenprogramm zum Ausprobieren von VR- und AR-Technik, Segway-Robotern, Solarstrandkorb, agilen Arbeitsplatzmöbeln und vielem mehr...

diwokiel

Die Digitale Woche Kiel findet jährlich statt und zeigt unterschiedlichste Aspekte des digitalen Wandels auf.

Alle Speaker im Überblick

Wir freuen uns auf diese tollen Speaker!

Stefanie Hornung

Journalistin & Autorin

Gerrit Jochims

IdeaChamp

Anfahrt

Anreise mit öffentlichem Verkehrsmittel

Buslinien, die am Westring/Ecke Fraunhoferstraße halten: 
Linien 6 und 91/92  (Haltestelle Rankestraße).

Die Linie 91/92 hält auch am Hauptbahnhof.

Einsteigen in Richtung: Wik-Holtenau-Friedrichsort

Anreise per Pkw

Da die Fraunhoferstraße von den Navigationsgeräten manchmal nicht erfasst wird, geben Sie bitte Westring 453 ein. Biegen Sie aus Richtung Innenstadt (Süden) kommend hinter dem Neufeldt-Haus links in die Neufeldtstraße und dann links in die Einsteinstraße ein. So fahren Sie direkt auf das Wissenschaftszentrum zu.

Aus Richtung Norden ist auch eine direkte Einfahrt in die Fraunhoferstraße möglich. 

Parken

Im Nikola-Tesla-Parkhaus (Fraunhoferstr., kostenpflichtig) und in den umliegenden Straßen.

Eine Anreise mit öffenltichen Verkehrsmitteln/Fahrrad wird empfohlen.

Die Veranstalter

Die Konferenz findet im Rahmen des Industriepolitischen Dialogs der Landeshauptstadt Kiel statt. An dieser Initiative sind die Landeshauptstadt Kiel, die Industrie- und Handelskammer zu Kiel, die Kieler Wirtschaftsförderung (KiWi), der DGB, die IG Metall und der Unternehmensverband Kiel e.V. beteiligt. Ziel ist es, die Rahmenbedingungen und Standortfaktoren des produzierenden Gewerbes zu verbessern und damit die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen zu stärken. Der Fokus liegt auf vier Handlungsfeldern: Infrastruktur und Gewerbeflächen, Arbeits- und Ausbildungsmarkt, Image und Standortmarketing sowie Innovation und Technologietransfer.

Termine
09:00 -
Wo

Kieler Wissenschaftszentrum
Fraunhoferstraße 13
24118 Kiel

Kosten
150 € / Person; 100 € für UV Kiel Mitglieder
Anmeldung
Bis

Nach oben