• Kleiner Kiel

    Das Netzwerk für Arbeitgeber in Kiel

Willkommen beim UV Kiel

Der Unternehmensverband Kiel (kurz: UV Kiel) ist ein freiwilliger Zusammenschluss von über 350 Unternehmen aus allen Branchen in Kiel und Umgebung mit ca. 42.000 sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten.

Der UV Kiel vertritt die arbeitsrechtlichen und sozialpolitischen Interessen seiner Mitglieder und ist seit über 70 Jahren die Stimme der Arbeitgeber in der Region. Als Sozialpartner der Gewerkschaften setzen wir uns für einen erfolgreichen Wirtschaftsstandort ein und bilden ein Netzwerk, in dem Brücken gebaut und pragmatische Lösungen für Probleme erarbeitet werden.

Unsere Mitglieder profitieren durch unsere umfassende Beratung in allen Arbeits-, Tarif- und Sozialrechtsfragen, Informationsdienste und zahlreichen Veranstaltungen.

Aktuelles

Laufend aktualisiert: Wir haben die wichtigsten Fakten rund um die Corona-Pandemie und deren Auswirkung auf Unternehmen sowie hilfreiche Links für weitergehende Informationen für Sie zusammengestellt.
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, Rainer Dulger, und der Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes, Reiner Hoffmann appellieren gemeinsam an Arbeitgebende - wo immer dies möglich ist –, ihren Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in dieser Situation Homeoffice anzubieten. Gleichzeitig appellieren sie an die Beschäftigten, diese Angebote soweit sinnvoll und möglich anzunehmen und von zu Hause zu arbeiten.
Das BAG legt dem EuGH die Frage zur Vorabentscheidung vor, ob tarifvertragliche Regelungen mit Unionsrecht vereinbar sind, die für unregelmäßige Nachtarbeit einen höheren Ausgleich vorsehen als für regelmäßige Nachtarbeit. Gefragt wird auch, ob eine tarifvertragliche Regelung gleichbehandlungswidrig ist, die für unregelmäßige Nachtarbeit einen höheren Zuschlag vorsieht, wenn damit neben den gesundheitlichen Beeinträchtigungen durch Nachtarbeit auch Belastungen wegen der schlechteren Planbarkeit der Arbeitszeit ausgeglichen werden sollen.
Der Arbeitgeber darf das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung für Beschäftigte und Besucher anordnen, so urteilte das Arbeitsgericht Siegburg. Ein ärztliches Attest muss nachvollziehbare Gründe für die Befreiung von der Maskenpflicht angeben.
Ein echter Rohdiamant für die zukünftige Flächenentwicklung! Wir dürfen es aber nicht verpassen, ihn so zu schleifen, dass er Kiel als Standort für Unternehmen und Unternehmensansiedlungen langfristig attraktiv macht. Mit möglichst vielen Gewerbeflächen, die von dem einzigartigen Infrastruktur-Mix von Straße, Schiene, Wasser und Flughafen profitieren.
Alle von dem zweiten Lockdown Betroffenen erhalten schnell und unbürokratisch Hilfe in Form von Zuschüssen. Wer welchen Zuschuss beantragen kann und wie die Antragsstellung erfolgen muss, lesen Sie in unserem Überblick.

Folgen Sie uns

Dachverbände

 


UV_NORD.pngBDA.pngBDI-logo.png



Nach oben