Willkommen beim UV Kiel

Der UV Kiel vertritt die arbeitsrechtlichen und sozialpolitischen Interessen seiner Mitglieder und ist seit über 70 Jahren die Stimme der Arbeitgeber in der Region. Unserem Verband sind über 350 Unternehmen aus allen Branchen in Kiel und Umgebung mit ca. 42.000 sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten angeschlossen.

Als Sozialpartner der Gewerkschaften setzen wir uns für einen erfolgreichen Wirtschaftsstandort ein und bilden ein Netzwerk, in dem Brücken gebaut und pragmatische Lösungen für Probleme erarbeitet werden.

Unsere Mitglieder profitieren durch unsere umfassende Beratung in allen Arbeits-, Tarif- und Sozialrechtsfragen, Informationsdienste und zahlreichen Veranstaltungen.

Aktuelles

Laufend aktualisiert: Wir haben die wichtigsten Fakten rund um die Corona-Pandemie und deren Auswirkung auf Unternehmen sowie hilfreiche Links für weitergehende Informationen für Sie zusammengestellt.
Nach einer Entscheidung des Landesarbeitsgerichts Düsseldorf gehört es zum Betriebsrisiko des Arbeitgebers, wenn er seinen Betrieb aufgrund einer behördlichen Anordnung vorübergehend schließen muss. Das Gericht sprach einer früheren Mitarbeiterin einer Spielhalle Verzugslohn für die wegen der Corona-Regeln ausgefallenen Arbeitsstunden zu.
Die am häufigsten gestellten arbeitsrechtlichen Fragen unserer Mitglieder rund um Corona in 10 Themenblöcken zusammengestellt und beantwortet. Neu seit dem 22. April 2021: Die Beschäftigten müssen das Angebot auf mobiles Arbeiten annehmen, soweit ihrerseits keine Gründe entgegenstehen. Solche "Gründe" können bereits sein, dass Betroffene zu Hause nicht genug Platz haben oder durch Dritte gestört würden. Wenden Sie sich im Einzelfall gern jederzeit mit Ihrem Anliegen an unsere Rechtsabteilung.
Die Änderungskündigung einer als Fahrerin Beschäftigten, die nach ihrer Elternzeit nicht im Schichtbetrieb des Hamburger Hafens arbeiten wollte, war unwirksam. Es gebe insbesondere keine Gründe, dass ihr Einsatz am Wochenende nötig sei, entschied das LAG Hamburg. Eine Änderungskündigung ist sozialwidrig, wenn das beklagte Unternehmen Arbeitszeiten Beschäftigter über den dringenden betrieblichen Umfang hinaus ändert.
Wir suchen ab sofort als Elternzeitvertretung in Teilzeit (ca. 25 Stunden/Woche) eine*n Referent*in (m/w/d) „Verbandskommunikation & Events“, zunächst befristet als Elternzeitvertretung mindestens bis zum 31. Oktober 2022 mit der Option auf Entfristung nach dem Ende der Vertretung. Idealer Start wäre der 1. Juni 2021 – früher oder später möglich. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Es besteht keine Schranke für das Nachschieben von Kündigungsgründen, die bei Ausspruch einer außerordentlichen Kündigung bereits objektiv vorlagen, dem Kündigungsberechtigten aber noch nicht bekannt waren. Das BAG hat in seiner Entscheidung nun ausdrücklich klargestellt, dass eine außerordentliche Kündigung zunächst ohne jeden auch nur ansatzweise tragfähigen Grund - quasi blanko - erklärt werden kann.

Folgen Sie uns

Veranstaltungen

HR-KLÖNSCHNACK

10:00 -

nur für Mitglieder

MEHR INFOS

16:00 -

nur für Mitglieder

MEHR INFOS

Von der Annonce bis zum Zeugnis sicher

09:30 -

nur für Mitglieder

MEHR INFOS

Dachverbände

 


UV_NORD.pngBDA.pngBDI-logo.png



Nach oben