Arbeitsrechtliche Dauerbrenner „AU + Urlaub“ – Aktuelle Entwicklungen und praxisrelevante Entscheidungen im Überblick

Arbeitsrechtliche Dauerbrenner „AU & Urlaub"

In den letzten Jahren hat es zahlreiche relevante Gerichtsentscheidungen zu den Themen Urlaub und Arbeitsunfähigkeit gegeben, die eine Vielzahl von Fragen aufwerfen - und Arbeitgeber vor neue Herausforderungen stellen können.

Unser Seminar bietet Ihnen die Möglichkeit, sich umfassend über die aktuellen Entwicklungen zu informieren und anhand von Fallbeispielen in den Austausch zu gehen. Wir freuen uns, dass wir mit Dr. Philipp Harländer einen erfahrenen Juristen als Dozent gewinnen konnten, der zudem seine Expertise als Arbeitsrichter gewinnbringend einfließen lassen wird. Er legt nicht nur die neuesten Entwicklungen dar, sondern präsentiert auch pragmatische Lösungsansätze für die tägliche Personalarbeit in Ihrem Unternehmen.

Inhalt

Zur Arbeitsunfähigkeit

  • Grundsätzliches
  • „Einheit des Verhinderungsfalls“
  • Die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung
    • Beweiswert  
    • Erschütterung bei
      - Eigenkündigung
      - Kündigung des Arbeitgebers
    • Prozessuales
  • Neuerungen durch § 5 Abs. 1a EFZG
    • Mitteilungspflichten des Arbeitnehmers
    • Feststellungspflicht
    • Nachweispflicht (?)
    • Pflichtverletzungen und Sanktionen

Zum Urlaub

  • Verlust des Urlaubsanspruchs
    • Verfall  
    • Verjährung
    • Sonderfall: Langzeiterkrankung
  • Urlaubsabgeltungsanspruch
    • Entstehung
    • Verfall
    • Verjährung
  • Erfüllung der Mitwirkungsobliegenheiten
    • Inhalt
    • Zeitpunkt
    • Prozessuales

Das Seminar richtet sich an alle Interessierte aus der Geschäftsleitung und Personalabteilung. Die Plätze sind begrenzt.


Photo by © Gerd Altmann auf Pixabay


 

.

Ihr Dozent

Dr. Philipp Harländer
Richter am Arbeitsgericht Kiel

Termine
09:00 -
Wo

Hotel Birke
Martenshofweg 2-8
24109 Kiel

Kosten
350,- € inkl. Unterlagen und Verpflegung // Exklusiv für UV Kiel-Mitglieder
Anmeldung
Bis

Freie Plätze: 1 / 36

Jetzt anmelden 

Nach oben